WerbungWerbungWerbung
 
Pater Christian Heim leitet eine „Fazenda da Esperanca“ im Osten Brasiliens. Auf diesen „Bauerhöfen der Hoffnung“ bekamen vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie nur Suchtkranke eine neue Chance. Doch mitten im gesellschaftlichen Chaos von Lockdown und Kontaktbeschränkung bekamen die „Fazendas“ plötzlich eine neue Mission: „Nehmt nun auch Obdachlose auf!“, legte Gott der Fazenda-Leitung aufs Herz. Nicht ohne Bedenken, aber voller Vertrauen folgten Pater Christian und seine Mitbrüder dem neuen Ruf und erfuhren, dass die Vorsehung Gottes jeden ernährt, der die Armen und Schwachen bei sich aufnimmt. Ein Gespräch über das Leben im Ausnahmezustand, das ohne die ständige Gegenwart Gottes unmöglich wäre, und über eine alles überstrahlende Hoffnung, die jedes Jammern verbietet und bedingungslos neues Leben schenkt.
Moderation: André Stiefenhofer


Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Für die weltweite Arbeit von KIRCHE IN NOT spenden:
https://www.kirche-in-not.de/helfen/spenden/

Mehr über die Fazendas in Deutschland:
https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/2016-haus-werenfried-auf-der-fazenda-eroeffnet/
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/2016-haus-werenfried-auf-der-fazenda-eroeffnet/
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 21.07.2021
um: 07:01:22
53 mal angezeigt
Die brasilianischen „Bauernhöfe der Hoffnung“ während Corona: „Gott erweitert unser Charisma!“
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!