WerbungWerbung 
 
Vortrag von Militärseelsorger Dr. h. c. Stefan Havlik OT

„Panta Rhei“ („Alles fließt“) sagten die griechischen Philosophen der Antike. Tatsächlich sind wir immer Teil eines Bewegt-Seins. Wer sich als Christ auf eine Wallfahrt begibt, erlebt Bewegung auch in einem geistlichen Sinn und ist damit Teil einer der ursprünglichsten Traditionen des Christentums. Jerusalem, Rom und Santiago de Compostela: Es sind die Erfahrungen großer Wallfahrtsorte, die bis heute die Pilger prägen, aber auch die (scheinbar) kleinen Orte des Wallfahrens bereichern das Glaubensleben der Kirche. Immer aber folgt die christliche Wallfahrt der Sehnsucht nach einer innigeren Christus-Beziehung.


KIRCHE IN NOT-Seite über Wallfahrtsorte:
https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/wallfahrten-von-kirche-in-not-mit-rudolf-grulich/

Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Unsere Audiobeiträge:
https://soundcloud.com/acn-d

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:
https://www.spendenhut.de
Verwendungszweck: Medienapostolat
 
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 10.05.2022
um: 07:43:47
254 mal angezeigt
Die Wallfahrt – Unterwegs sein als Bild des Lebens (mit P. Stefan Havlik OT)
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!