WerbungWerbung 
 
Die beiden großen Kirchen gehen in Baden-Württemberg neue Wege bei der Energieversorgung von Pfarreien und sozialen Einrichtungen. Statt bei den kommerziellen Gas-Versorgern können diese Einrichtungen bald Gas zu günstigeren Preisen bei einem neu gegründeten kirchliches Energie-Unternehmen beziehen. KSE heißt die neue „Gesellschaft zur Energieversorgung der kirchlichen und sozialen Einrichtungen“ abgekürzt und ist entstanden aus einer langjährigen Kooperation zwischen den beiden Bistümern Freiburg und Rottenburg-Stuttgart und den evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg. Und weil dieser neue kirchliche Energieversorger das Gas zu einem günstigeren Tarif abgeben wird als Stadtwerke und die großen Unternehmen, haben sich auch schon allein im Erzbistum Freiburg rund 90 Prozent der Pfarreien für einen Wechsel zum neuen Anbieter angemeldet. Wie das neu gegründete kirchliche Unternehmen für günstigere Preise garantieren kann, darüber hat US mit Johannes Baumgartner vom Ordinariat in Freiburg gesprochen.
 
weiterführender Link: www.horeb.org
 
hochgeladen von:
horebtube
am: 28.08.2008
um: 10:02:46
6413 mal angezeigt
Projekt "KSE" - die Kirchen in Baden-Württemberg haben ihr eigenes Energieunternehmen gegründet.
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!